Das Projekt Minary

Das Projekt Minary soll die Internet-Nutzer/-innen sensibilisieren und verdeutlichen, dass nicht nur Hacker oder eine kontrollfanatische Regierung die Privatsphäre bedrohen. Es reicht bereits die Neugier einer nahestehenden Person.

Es soll aufzeigen, dass bereits mit wenig Kenntnis die Privatsphäre zu Fall gebracht werden und man an persönliche, intime Informationen Fremder gelangen kann.

Um dies für alle Interessierten möglichst einfach zu machen, stellt das Projekt die gleichnamige Software zur Verfügung.

Die Software Minary

Die Software Minary ist das Werkzeug, um das oben erwähnte Ziel umzusetzen. Es zeigt auf, dass auch durch Verschlüsselung geschützte Systeme mit wenig Wissen und einem Doppelklick ausspioniert werden können. Du findest das Werkzeug auf der Downloadseite.

Disclaimer/Haftungsausschluss

Wir empfehlen, Minary ausschliesslich zu Lernzwecken in einer entsprechend abgesicherten Umgebung zu verwenden. Dabei bist du selber dafür verantwortlich, das geltende Recht zu kennen und korrekt anzuwenden. Jegliche Verantwortung für durch sachgemässe oder unsachgemässe Verwendung entstandene Schäden wird ausdrücklich abgelehnt. Durch die Nutzung dieser Software akzeptierst du die Bedingungen der GNU General Public License Version 3 (GPLv3).

Mitwirkende und Kontributionen

  • Ruben Unteregger (der gesamte bisherige Quellcode)
  • Ramón Cahenzli (Website und Logo)

Unsere Arbeit enorm erleichtert hat Jekyll. Das Theme der Website basiert auf Minima.